IG Metall Saarbrücken
http://www.igmetall-saarbruecken.de/aktuelles/bildergalerien/bildergalerie/das-wollen-die-zf-beschaeftigten/
27.09.2020, 13:09 Uhr

Pressemitteilung zur Umfrage und Aktionen bei den ZF Beschäftigten

Das wollen die ZF Beschäftigten

  • 25.06.2020
  • Aktuelles, Betriebe, Bildergalerie

Die Zahl übertrifft alle Erwartungen: 12.164 ZF Beschäftigte aus rund 30 ZF Standorten haben sich bisher an der Blitz-Befragung der IG Metall beteiligt: Am 28. Mai hatte der Vorstand der ZF alle Beschäftigten angeschrieben und ein dramatisches Bild zur Lage des Unternehmens gezeichnet. Er forderte „Zusätzliche Beiträge aus dem Kreis der Mitarbeiter“ und kündigte einen Abbau von 15.000 Arbeitsplätzen, davon ca. 7.500 in Deutschland, an.

Video zu der Aktion bei ZF in Saarbrücken

v.l.n.r. Patrick Selzer (1. Bevollmächtigter IG Metall Saarbrücken) und Patrick Buchholz (stellv. BR-Vorsitz)

Die IG Metall wollte mit Ihrer Blitz-Umfrage wissen, wie die Kolleginnen und Kollegen die Lage empfinden.

„Die Ergebnisse sind eindeutig“, so der erste Bevollmächtigte der IG Metall Saarbrücken, Patrick Selzer: „Knapp 90 Prozent der abhängig Beschäftigten im Unternehmen machen sich Sorgen um ihren Arbeitsplatz oder den ihrer Kolleginnen und Kollegen.“

Mut macht auch die Kampfbereitschaft der ZF Beschäftigten. „Unserer Umfrage zur Folge werden die Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeitsplätze und auch die guten Arbeitsbedingungen nicht kampflos aufgeben.“, so Patrick Selzer weiter, „Deshalb werden wir jetzt zusammen handeln und gemeinsam als IG Metall bei der ZF Stärke zeigen.“

Ein erstes Signal der Kampfbereitschaft der ZF Beschäftigten ist die am heutigen Tag in Saarbrücken durchgeführte Aktion. Symbolisch an einem der Haupteingangstoren zum Werksgelände wurde der Weg der IG Metall und der Betriebsräte aufgezeigt, während der durch die Geschäftsleitung eingeschlagene Weg des Personalabbaus und der Verzicht auf Entgeltleistungen eine Sackgasse darstellt.

„Scheinbar ist der ZF Weg eine Einbahnstraße. Wenn es gut läuft, sind einem die Beschäftigten wichtig und in schlechten Zeiten vergisst man, wer einem den Erfolg der Vergangenheit ermöglicht hat und verkündet die Bereitschaft die Arbeitsplätze tausender Beschäftigter zu opfern. Für die Erfolge belohnt sich das Management und in schlechten Zeiten zahlen die Beschäftigten die Zeche, so nicht!“ so Patrick Selzer und Patrik Buchholz, stellv. Betriebsratsvorsitzender ZF Saarbrücken, gemeinsam.

Es gilt einen gemeinsamen Weg zu finden! Dazu ist die Belegschaft und die Interessensvertretung der Beschäftigten bereit.


Drucken Drucken