IG Metall Saarbrücken
http://www.igmetall-saarbruecken.de/aktuelles/bildergalerien/bildergalerie/warnstreik-der-beschaeftigten-von-neue-halberg-guss-st-gobain-pam-brueck-schlote-mtd-und-saar-met/
24.09.2020, 22:09 Uhr

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - Miteinander für Morgen

Warnstreik der Beschäftigten von Neue Halberg-Guss, St. Gobain PAM, Brück, Schlote, MTD und Saar-Metallwerke

  • 10.01.2018
  • Aktuelles, Bildergalerie, Betriebe, Tarif, Aktionen

Mehr als 500 Kolleginnen und Kollegen der Betriebe Neue Halberg-Guss, Saint Gobain PAM, Schlote, Saar Metallwerke, MTD und Brück haben am heutigen Mittwoch die Arbeit für mehrere Stunden niedergelegt. In einem gemeinsamen Demonstrationsmarsch zogen die Kolleginnen und Kollegen durch Brebach vor Saint Gobain, wo eine Kundgebung stattfand.

Neben dem zweiten Bevollmächtigten der Geschäftsstelle Saarbrücken, Patrick Selzer, sprachen der Vorsitzende des Betriebsrates der Neuen Halberg-Guss, Bernd Geier, sowie sein Stellvertreter Mario Vangelista. Auch Manfred Essigkrug, Betriebsratsvorsitzender von Saar Metallwerke fand deutliche Worte. Jürgen Schuler, Betriebsratsvorsitzender von Saint Gobain PAM schlug in die selbe Kerbe. Für die Beschäftigten der Firma Brück, die erstmalig an einem Warnstreik teilnahmen, richtete der Betriebsratsvorsitzende Markus Gebhard Gruß- und Kampfesworte an die DemonstrationsteilnehmerInnen. In einem waren sich alle Redner einig, das Angebot der Arbeitgeber von 2% und einer Einmalzahlung von 200 Euro sei ein „Schlag ins Gesicht der Beschäftigten“, so Manfred Essigkrug im Rahmen seines Redebeitrages. „Sollten die Arbeitgeber unsere Forderungen nach 6% mehr Entgelt und Arbeitszeitsouveränität weiterhin ignorieren, wird die IG Metall ihre Arbeitskampfmaßnahmen deutlich verstärken“, stellte Patrick Selzer klar.


Drucken Drucken