IG Metall Saarbrücken
http://www.igmetall-saarbruecken.de/tarif/seite/2/
10.07.2020, 01:07 Uhr

Meldungen: Tarif

Ergebnis in den Verhandlungen der Nachtschichtzuschläge

Nachtschichtzuschläge steigen in der Metall- und Elektroindustrie

  • 10.03.2020
  • Aktuelles, Tarif

Nach 5 langen Verhandlungsrunden ist nun endlich ein Ergebnis da. Das Ergebnis sieht den Wegfall des Zuschlages in Höhe von 50% für unregelmäßige Nachtarbeit vor. Im Gegenzug wird es eine Erhöhung der Zuschläge für die Nachtarbeit in der Zeit von 0 – 4 Uhr für alle geben. Diese Erhöhung erfolgt in 3 Schritten und steigert sich bis zum 1.07.2024 von 20% auf 30%. Außerdem gibt es die Möglichkeit, dass Betriebsräte per freiwilliger Betriebsvereinbarung vereinbaren können die erhalten Zuschläge in freie Zeit um zu wandeln, so dass den besonderen Belastungen der Nachtschicht besser Rechnung getragen werden kann.  Die Neuregelung soll dem Urteil des Bundesarbeitsgerichtes, welche die Ungleichbehandlung von unregelmäßiger und regelmäßiger Nachtarbeit für unrechtmäßig erklärt hatte, gerecht...

mehr...

Tarifrunde Metall-Elektro 2020

Zukunftsmoratorium

  • 26.02.2020
  • Aktuelles, Tarif

Die Uhr tickt. Die Metall- und Elektroindustrie steht vor tiefgreifenden Veränderungen. Digitalisierung und Dekarbonisierung stellen hohe Anforderungen an die Betriebe. In vielen Betrieben stehen Entscheidungen an, ob und wie die Zukunft von morgen gestaltet werden kann. Aktuell sind viele Arbeitsplätze und sogar ganze Standorte gefährdet. Zudem herrscht Unsicherheit über die weitere konjunkturelle Entwicklung. Das sind die Rahmenbedingungen der diesjährigen Tarifbewegung. Um unseren Kollegen*innen in den Betrieben, trotz dieser Faktoren eine Perspektive bieten zu können, sprachen sich die Mitglieder der Tarifkommission des Bezirkes Mitte für ein Moratorium aus. Ziel soll es sein, dass Arbeitgeber auf einseitige Maßnahmen wie Personalabbau, Verlagerung von Produktion etc. verzichten....

mehr...

KFZ Handwerk Saarland

Mehr Geld für die Beschäftigten der Branche durch erfolgreichen Tarifabschluss

  • 10.07.2019
  • Aktuelles, Tarif

Am 9. Juli erzielte die IG Metall in Saarbrücken ein Tarifergebnis für das saarländische Kraftfahrzeughandwerk. Die Beschäftigten in den Kfz-Werkstätten und -Niederlassungen erhalten in zwei Stufen deutlich höhere Entgelte, die Auszubildenden überproportional erhöhte Ausbildungsvergütungen. Darauf einigten sich die IG Metall und der Saarländische KFZ-Verband. Die Tarifkommission der IG Metall stimmte dem Ergebnis einstimmig zu. Das Ergebnis im Einzelnen: Für den Monat Juni 2019 erhalten die Beschäftigten (mit Ausnahme der Azubis) eine Einmalzahlung von 80 Euro, die im Juli 2019 auszuzahlen ist. Für die Lohntabellen: Die Löhne werden ab 1. Juli 2019 um 2,7 Prozent, mindestens jedoch 75 Euro brutto in den Lohngruppen 1 und 2 und mindestens um 80 € brutto in den Lohngruppen 3 und 4...

mehr...

Gute Arbeit für alle - mehr Geld für dich in der Leiharbeit

Ab. 1. April gibt es mehr Geld für die Beschäftigten in Leiharbeit

  • 28.03.2019
  • Aktuelles, Tarif

Gute Nachrichten für die Beschäftigten in Leiharbeit: Am 1. April 2019 erhöhen sich die Entgelte um 3 Prozent. Wichtig ist auch die Anpassung der beiden untersten Entgeltgruppen zum 1. Oktober 2019: für die Leiharbeitsbeschäftigten in der Entgeltgruppe 1 erhöht sich der Stundenbrutto vom 1. April von 9,79 € auf 9,96 €, für die Entgeltgruppe 2 geht es von den 10,45 € des Aprils auf 10,62 € in der Stunde. Die neuen Entgelttabellen sowohl für den Bundesverband Zeitarbeit-Dienstleistungen e.V. (BAP) wie für den Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) findest du im Flugblatt zum Download.

mehr...

Sauber bleiben mit Tarif

Mehr Geld für Beschäftigte in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie, Altersteilzeit verbessert

  • 13.02.2019
  • Aktuelles, Tarif, Aktionen, Betriebe

Mit dem Tarifergebnis erhalten die Beschäftigten in zwei Stufen 4,9 Prozent mehr Geld. Der IG Metall ist es gelungen, für die Beschäftigten eine Reallohnerhöhung durchzusetzen. Die Aufstockung der Altersteilzeitbeiträge hilft, den demografischen Wandel in den Unternehmen im Sinne der Beschäftigten zu gestalten." Dieses Ergebnis ist vor allem durch den Druck der mehr als 10.000 Warnstreikenden erreicht worden. Der für die 100.000 Beschäftigten der Branche erzielte Abschluss sieht ab 1. August 2019 eine Entgelterhöhung von 2,6 Prozent und ab 1. September 2020 um 2,3 Prozent vor. Für die Monate Februar bis Juli erhalten die Beschäftigten einmalig 340 Euro. Die Ausbildungsvergütungen steigen im selben Zeitraum um jeweils 30 Euro/Monat. Außerdem erhalten sie eine Einmalzahlung von 170 Euro für...

mehr...


Drucken Drucken